BPR Bauen|Planen|Realisieren

1,3 km in 48 Sekunden bei einem Gefälle von 10 %

...das sind durchschnittliche technische Daten der Bobbahn bzw. Skeleton- und Rodelbahn am Königssee – seinerzeit die erste Kunsteisbahn der Welt. Für die Münchner Kandidatur um die Olympischen Winterspiele 2018 soll die Rennstrecke fit gemacht werden. Mit den Vermessungsarbeiten wurde die Firma BPR aus Bad Reichenhall beauftragt.

 

Die kombinierte Kunsteisbahn am Königsee gilt bei Insidern noch heute als eine der technisch anspruchsvollsten Bob- und Rodelbahnen im Weltcup-Zirkus. Der Umbau und die Modernisierung drängen, weil bereits 2011 hier die Weltmeisterschaften für Bob und Skeleton stattfinden.

 

BPR Beraten|Planen|Realisieren führte sämtliche Grundlagenauswertungen von der Entwurfsplanung über Bestandslagepläne und Schnitte bis zur Bauvermessung und baubegleitenden Vermessung durch. Dabei wurden die rmDATA-Produkte rmGEO und CodeGrafik für Bestandsaufnahme und gedätische Auswertung, sowie rmMAP für die Lageplanerstellung verwendet.

 

Das Gebiet um den Königsee ist in der Gefahrenhinweiskarte für Georisiken erfasst. Um Aussagen über Steinschlag- oder Felssturzgefahren treffen zu können, war es Aufgabe von BPR, das digitale Geländemodell für die Simulationsberechnungen bis in die Gipfelregionen der angrenzenden Steilhänge auszuweiten (siehe Planausschnitt rechts). Im Rahmen der Begleitplanung wurden auch Verkehrsanlagen (Transportstraßen und Besucherwegenetz) neu konzipiert. Dabei erarbeitete BPR die Grundlagen für die Massenberechnung. Für diese und ähnliche Aufgaben ist bei BPR rmDATA GeoModeller erfolgreich im Einsatz.

 

Die Firma BPR – Beraten |Planen |Realisieren aus Bad Reichenhall gehört zur BPRGruppe. Diese plant und realisiert Projekte vom Städtebau, über Verkehrsplanung, Infrastruktur bis zu Siedlungswasserbau in Deutschland und im Ausland.

Kunsteisbahn Königsee im Sommer
Bobfahrer in Fahrt in einer der Kurven
Bestandsplan der Kunsteisbahn im unteren Bereich

Foto: © Kunsteisbahn Königsee, BPR

Top